×

Nachricht

Failed loading XML...

Leistungsturnen weiblich

LSBNRW Leistungsturnen 1 WEBLSBNRW Leistungsturnen 2 WEB

(c) LSB NRW | Fotos: Andrea Bowinkelmann

 

Die teilnehmenden Kinder sind in kleine, leistungsgerechte Gruppen eingeteilt. So entstand zum einen die Bambinigruppe als auch die Gruppe die das allgemeine Gerätturnen ausübt. Hierbei handelt es sich um Turnerinnen, die mit viel Freude und Engagement die P-Stufen (Variante A) erlernen und auch an Wettkämpfen teilnehmen. Die leistungsstärksten Kinder dieser Abteilung erlernen sowohl die Teile der P-Stufen, als auch der LK-Übungen und nehmen in beiden Kategorien an Wettkämpfen teil.

In lockerer, angenehmer Atmosphäre wird hier mit viel Spaß und Freude auf die bevorstehenden Wettkämpf hin trainiert. Den Besten dieser Abteilung steht auch unser Leistungszentrum in Fichtenhain zur Verfügung. Hier können schwierigere Elemente besser und schneller erlernt werden.

Im Leistungsturnen (weiblich) findet jedes Kind Platz, das Spaß am Gerätturnen hat.

 

Kontakt: Anke Stroink

Trainingsstätten: wechselnd, siehe Tabelle

 

 

  Dienstag + Freitag Mittwoch Donnerstag
Trainingszeiten: 17.00 - 20.00 17:.00 - 20.30 17.00 - 20.00
Trainingsstätten: KLZ Fichtenhain Sporthalle Königshof

 

Verbandsgruppenausscheidung

Am Sonntag, den 4. November hat in Essen die Verbandsgruppenausscheidung stattgefunden. Wir gingen mit zwei qualifizierten Mannschaften an den Start.

Unser erstes Gerät, der Stufenbarren, durchliefen wir nahezu fehlerlos, unser letztes Gerät, der Sprung, ebenfalls. Bei den Geräten Balken und Boden machten sich die bereits gewonnenen Wettkampferfahrungen einiger unserer Mädels bemerkbar. Hier schafften es nicht alle ihre Leistungen abzurufen – wir sind uns aber sicher, dass sich das in Zukunft schnell ändern wird.

Unsere jüngere Mannschaft schloss die Mannschaftssaison mit dem fünften Platz, die ältere Mannschaft mit dem dritten Platz ab. Beide qualifizierten sich nicht für die Rheinische Meisterschaft am 2. Dezember 2018. Wir wünschen allen qualifizierten Mannschaften viel Erfolg.

Wir danken unserer Kampfrichterin, Sandra Schlömer für ihren Einsatz.

Eure Trainer Annalena Weichert und Stefanie Weber

P-Stufen-Mannschaftswettkampf

20180909 123830

Bericht P-Stufen-Mannschaftswettkampf

Am Sonntag, den 9. September 2018, fand der erste Mannschaftswettkampf im Jahr 2018 statt, einer von drei Qualifikationswettkämpfen zur Rheinischen Meisterschaft im Dezember. Nach der langen Sommerpause hatten wir lediglich 1,5 Wochen Zeit, die Übungen an allen vier Geräten zu wiederholen. Durch die gute Vorarbeit bereits vor den Ferien scheint dies gereicht zu haben – beide Mannschaften des Fischelner Sportvereins haben sich für die zweite Runde qualifiziert. Die bereits routinierten Mädels haben ihre Leistungen konsequent abgerufen, unsere Jüngeren hatten dieses Mal den ersten offiziellen Wettkampf aber auch hier zeigten sich die ersten Erfolge. Ich bin immer wieder stolz auf die Teamleistungen, die hier gezeigt werden, trotz des Einzelsportes den wir betreiben. Jetzt geht es in die Vorbereitungszeit bis Mitte November. Hier werden wir versuchen uns für die Rheinische Meisterschaften zu qualifizieren. Ich blicke sehr optimistisch in die Zukunft und freue mich auf die nächsten Trainingswochen. Danken möchte ich unserer Kampfrichtern Sandra Schlömer und Tobias Theelen.

Intern. Seniorenmeisterschaften Riga

SIR 0544 

Internationale Seniorenmeisterschaften Gerätturnen in Lettland

Bei den 20. Internationalen Seniorenmeisterschaften im Turnen in Lettland am 2. Juni gingen Athleten aus 10 Nationen an den Start. Der RTB war mit insgesamt 5 Sportlern/innen in Riga vertreten. Darunter auch Alexandra Schmidt vom FSV. Bei diesen Seniorenmeisterschaften, bei denen auch der ein oder andere ehemalige Olympionike auf der Startliste zu finden ist, turnen Teilnehmer ab 25 Jahren bis beliebig alt gegeneinander.

Alexandra Schmidt vom Fischelner Sportverein sicherte sich in der Altersklasse 35-39 den 2. Platz und in der Gesamtwertung Rang 20.

Das  Wertungssystem macht es möglich, dass die Leistungen vergleichbar sind, indem die „Jungseniorinnen“ in ihren Übungen höhere Schwierigkeiten zeigen müssen, als die älteren Turner. Eine gute technische Ausführung und Virtuosität gibt letztendlich neben dem Schwierigkeitswert den Ausschlag. Genau wie in Deutschland gibt es darüber hinaus auch eine Altersklassenwertung.

Wieder einmal ein tolles Ergebnis für den FSV.

Herzlichen Glückwunsch

Aktuelle Videos

  • Emma Tappert Barren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen