Kunstturnen weiblich

Rheinische Nachwuchsmeisterschaften AK 7-10

Zugriffe: 2235

001 

3 von 4 Goldmedaillien gehen an das Turnzentrum Krefeld-Fischeln-Vorst

Am Samstag, den 30. Juni fanden in Troisdorf die Rheinischen Meisterschaften der 7- bis 10-jährigen statt. In der Alterklasse 7 gewann Irem Aslan vor ihrer Mannschaftskameradin Lisa Hasselmeier. Aurora Pinna belegte in der Alterklasse 8 den 3. Platz. Bei den 9-jährigen turnte sich Emma Tappert ganz nach vorne und bei den 10-järigen wurde die Doppelspitze von Louisa Laudin und Vizemeisterin Cara Pinna gebildet.

Irem Aslan und Lisa Hasselmeier turnten in der AK7 ihre ersten Rheinischen Meisterschaften. Konzentriert wie Profis starteten sie am Stufenbarren und zeigten tolle Übungen. Irem musste leider einen Sturz hinnehmen, da sie es nicht ganz so flüssig schaffte, wie sie es sich vorgenommen hatte. Am Balken demonstrierten dann beide ihre (Nerven-)Stärke. Sie zeigten nahezu fehlerfreie Übungen mit tollen Standwaagen und Handständen. Am Boden wurde Irem etwas auf die Probe gestellt: Auf Grund von Problemen mit der Bodenmusik hat es drei Versuche gebraucht, bis Irem endlich ihre Übung turnen konnte. Hat es daran gelegen, dass der Kopfstand dann etwas zu hektisch war? Lisa beeindruckte mit einer wunderschönen und elegant geturnten Übung. Zum Abschluss war der Sprung an der Reihe. Der Handstand auf dem Mattenberg gelang beiden gut und brachte nochmal viele Punkte. Das Ergebnis war am Ende super knapp: Mit 0,05 Punkten Vorsprung gewann Irem vor Lisa, die den zweiten Platz punktgleich mit einer Turnerin aus Köln belegte. Sie ließen damit ein Starterfeld von rund 20 Turnerinnen hinter sich. Auch die Mannschaftswertung haben die zwei gewonnen.

Im zweiten Durchgang starteten Aurora Pinna und Marie Hahnenberg in der AK 8. Ihre Mannschaftskollegin Luisa Ihlo konnte die beiden dieses Mal leider nur von der Tribüne aus unterstützen. Beide turnten einen guten Wettkampf. Aurora stürzte leider am Balken beim Handstand. Das kostete viele Punkte. Marie musste den Balken sogar zweimal verlassen. An allen anderen Geräten konnten sie sich aber im Vergleich zum letzten Wettkampf verbessern. Am Ende belegte Aurora den 3. Platz und gewann damit einen der wunderschönen Glaspokale. Marie erreichte Platz 6. In der Mannschaftswertung erreichten sie den dritten Platz.

Ebenfalls im zweiten Durchgang turnten Emma Tappert in der AK 9 und Louisa Laudin, Cara Pinna und Antonia Borkes in der AK 10. Alle 4 hatten bereits in der Vorwoche ihre Übungen beim Turntalentschulpokal in Chemnitz gezeigt. Sie gehörten damit am Wettkampftag schon zu den größeren und erfahreneren Turnerinnen. Sie starteten am Sprung. Cara, Louisa und Emma holten dort viele Punkte. Die AK9er zeigen zwei gleiche Sprünge und erhalten die Punkte des besseren Sprungs. Die AK10er zeigen einen Strecksalto vorwärts auf einen Mattenberg und einen Strecksalto rückwärts. Die Sprungwertung bei ist dann der Mittelwert aus den Punkten für den Vorwärts- und den Rückwärtssprung Antonia musste leider einen Anlauf abbrechen – zu spät. Für ihren Rückwärtssprung gab es 0 Punkte. Unsere AK10er erhielte für ihre Sprünge jeweils knapp über 17 Punkte. Der so entstandene Rückstand von über 8 Punkten für Antonia war leider unaufholbar. Am Barren turnte Louisa eine fehlerfreie Übung mit vollem Ausgangswert. Riesenfelgen, Handstände und der Strecksalto Abgang gelangen ihr super. Die anderen mussten je einen etwas größeren Abzug hinnehmen. Am Balken konnte Louisa mit einer durchgeturnten Übung ihre Führungsposition weiter ausbauen. Sowohl Antonias als auch Caras Wertung viel auf Grund von je zwei Stürzen etwas niedriger aus. Auch Emma erhielt nicht so viele Punkte, wie sie sich auf Grund der guten sturzfreien Übung erhofft hatte. Am Boden konnte alle den Wettkampf mit tollen Übungen beenden. Louisa gewann den Wettkampf der AK10 mit einem deutlichen Vorsprung vor ihrer Teamkameradin Cara. Antonia belegte hinter einer Turnerin aus Düsseldorf den 4. Platz. Emma gewann mit mehreren Punkten Vorsprung die AK 9. Da das Teilnehmerfeld in den Altersklassen 9 und 10 auf Grund der schwierigen Übungen immer kleiner wird, bestehen die Mannschaften hier aus 3 Turnerinnen beider Altersklassen. Emma, Louisa und Antonia gewannen die Mannschaftswertung vor den Mannschaften aus Köln und Düsseldorf.

Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen für die tollen Leistungen und an die Trainerinnen für ihren großen Einsatz. In zwei Wochen beginnen die Schulferien und die Turnerinnen gehen in ihre verdiente 3-wöchige Sommerpause.

 

weitere Bilder

Aktuelle Videos

  • Catalina - Barren
  • Catalina - Balken
  • Catalina - Boden
  • Catalina - Sprung
  • 3. Sportgala 2019 Krefeld
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen